Mittelschul-Provisorium in Uetikon am See

15.12.2016 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Ab dem Schuljahr 2018/2019 wird in Uetikon am See ein Schulhausprovisorium errichtet. Dieses soll bis zur Fertigstellung der neuen Mittelschule die steigenden Schülerzahlen auffangen. Der Regierungsrat bewilligt dazu Ausgaben in Höhe von rund 18 Millionen Franken.

Der Kanton Zürich plant in Uetikon am See den Bau einer neuen Mittelschule. Diesem Antrag des Regierungsrats hat der Kantonsrat im September 2016 zugestimmt. Bis das neue Schulhaus steht, braucht es ein Provisorium, um die steigenden Schülerzahlen aufzufangen.

Deshalb baut der Kanton Zürich auf der Riedstegwiese eine dreistöckige provisorische Pavillonanlage. Der Umzonung des Grundstücks haben die Stimmberechtigten der Gemeinde Uetikon am See am 5. Dezember 2016 zugestimmt. Der geplante Holzpavillon umfasst 20 Normalunterrichtszimmer, zehn Fachkundezimmer, notwendige Vorbereitungs-räume, Instrumentalzimmer, eine Mediothek, einen Ess- und Aufenthaltsraum, einen Schülerarbeitsraum sowie Räume für die Schulverwaltung.

Das Provisorium soll ab dem Sommer 2018 für zehn Jahre stehen. Anschliessend können die Holzmodule bei anderen Umbauprojekten als Provisorium verwendet werden. Die Kosten für die Erstellung und die Ausstattung werden auf rund 18 Millionen Franken veranschlagt.

(Medienmitteilung des Regierungsrates)

Zurück zu Aktuell